Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

<
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Ersatzteile US-Import
#1

Hallo Freunde,

ich hatte vor kurzem mein SL zur Reparatur in die Werksatt gegeben, der Werkstattmeister hat mir bei Abholung gesagt, dass er nicht alle Teile besorgen konnte weil ich ein US-Import habe und die Teile nicht passen würden. Er hat mir gesagt, dass z.B. Bremsscheiben für VA zu groß wären und Spurstangenköpfe auch nicht passen würden.

Weil meine Schlüsselnummer auf meinem Schein mit "0000" angeben ist, habe ich bei der Werkstatt diese Nummer angeben "Schlüsselnummer: 0710/401". Das ist eigentlich die passende Nummer zu dem Modell und Bj.

Kann mir bitte jemand weiterhelfen, mir eventuell die richtige Schlüsselnummer nennen oder mir sagen wie ich bei der nächsten Ersatzteile Bestellung vorgehen soll.

Danke

SL 500, US-Modell, Erstzulassung. 2002, AMG-Optik vom Werk https:https://www.r129-forum.de/showthread.php?tid=42502
[Bild: IMG-3959.jpg]

[Bild: IMG-8878-Kopie.jpg]

.jpg IMG_8878 Kopie.jpg Größe: 487.88 KB  Downloads: 18

.jpg IMG_3959.jpg Größe: 406.65 KB  Downloads: 14
Zitieren
#2

Wenn der Werkstattmann nur auf "Bj. 2002" schaut (was schlicht falsch ist, der ist von 2001), kommt er auf den R230 mit 0710/523. Dann sind die Bremsscheiben 4mm größer und die Spurstangenköpfe natürlich auch anders.
Dann ist er aber auch wohl kein übermäßig schlauer Werkstattmann.

don't grow up, it's a trap!
Zitieren
#3

Hallo Unbekannter,
normalerweise unterzeichnet man mit seinem Namen!!!! Nur wegen der Etikette!!!!!!
Aus deiner amerikanischen Fahrgestellnummer kann man auch eine deutsche machen! Wie? Ganz einfach!
WDB 129068-1F-und dann die letzten 6 Ziffern deiner amerikanischen Fahrgestellnummer, die müsste mit
19 beginnen! Die Schlüsselnummer des Herstellers ist 0710 und die bei dir ausgenullt ist lautet 401, wie du
schon richtig angegeben hast. Dein Werkstattmeister ist leider nicht auf der Höhe!!! Außerdem wurde der
R 129 2002 nicht mehr gebaut.

Mit freundlichem Gruß
Cuno-Frank
Zitieren
#4

Hallo Cuno-Frank,

tut mir leid das ich hier die Etikette gebrochen habe, ich bin davon ausgegangen das es ausreichend ist wenn mein Name groß über dem post geschrieben steht.

Also ist diese Fahrgestellnummer richtig 0710/401 und die Ersatzteile dazu identisch.

Danke fürs bestätigen, ich denke einfach das er Mechaniker es verschlafen hat und es eine Ausrede gewesen ist.

Wagen wurde in 2002 erstzugelassen, in 2001 hergestellt.

Lieben Gruß 
Butch
Zitieren
#5

Die Schlüsselnummer 0710/401 steht für alle Fahrzeuge des Typ 129.068 bzw. SL 500 Mopf 2. Es gibt nicht nur unterschiedliche Bauteile zwischen US und EU Version, sondern auch von Modelljahr zu Modelljahr wurden teilweise Teile geändert. Eine Teile Bestellung mit Schlüssel Nr. statt Fahrgestell. ist deshalb immer ein Risiko. Es sei dann man kennt sich genau aus.
Aufpassen musst du bei Bestellung nach FGST Nr. nur bei Teilen, die für eine Zulassung in D umgebaut wurden, wie z.B. die Streuscheiben der Scheinwerfer. Die darfst du nicht nach FGST Nr. bestellen, sonst bekommst du die US Version. Sollte eine Werkstatt aber eigentlich alles wissen.
Interessanterweise gehören die Bremsscheiben nicht zu den unterschiedlichen Teilen. Die waren beim SL 500 Mopf 2 über die ganze Bauzeit und zwischen US und EU Modell gleich (Sondermodelle wie Silver Arrow ausgenommen).
Grüße
HP
[-] Folgende 1 Mitglied sagten dankten SL-Fahrer für diesen Beitrag:
  • BUTCH
Zitieren
#6

Hallo,

ich finde es immer äußerst Interessant zu lesen, das es ach soviele Unterschiede zwischen US und D Mercedes R129 geben soll. Die deutlichste ist die, dass die US Modelle immer besser ausgestattet sind als die deutschen SL's.

Nur einmal zu Info; jeder USA Sl hat auch gleichzeitig eine deutsche Fahrgestellnummer! Und in dem Fall hier, ist bis auf die Streuscheibe und nur wenige Kleinigkeiten sofern er Telefon verbaut - eine andere Hirchmann Antenne mit Weiche verbaut. Ach die hinteren Rückleuchten sind etwas anders und natürlich die Tachoscheibe.

Ferner kannst Du alles an und in deinem M113 Motor verbauen, was es auch für die deutschen Motoren gibt - sind gleich. Bis auf die Entstörkondensatoren an den Zündkabel. Jeweils einer pro Zylinderseite. Solltest Du bei deinem Baujahr verbaut haben. Siehst Du bereits, sofern Du die kleine Motorabdeckung vom Motor abnimmst und unter der Schraube der Luftpumpe mehr als ein Massekabel verbaut hast.

Ich kann Dir auch gerne mehr Infos zu deinem Auto geben und deutschen Fahrgestellnummer geben, sofern Du mir deine aktuell VIN durchgibst. Aber bitte mit PN, wenn Du nicht möchtest das ie hier jeder sieht.

Viele Grüße und weiterhin viel Spaß mit deinem schicken SL

dobby
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von 32V
19.08.20, 22:53
Letzter Beitrag von teifiteifi
14.03.18, 09:59

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste