Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

<
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Startprobleme 320ziger
#1

Hallo zusammen,

bin gerade mit meinem Dicken unterwegs in Bayern.

Seit vorgestern plagen mich Startprobleme bei meinem SL. Mir fällt gerade auf...eigentlich nur bei warmen Motor. Ich muss dann 7 - 10 Mal starten...und dann springt er wieder an.

Das ist jetzt 5 Mal vorgekommen.

Heut ist er dazu auch während der Fahrt im Stadtverkehr einfach ausgegangen. Zwei-, Dreimal die Startprozedur, dann sprang er wieder an.

-> Kennt von euch jemand das Problem?

Ich sehe keine Marderbisse oder so etwas. Und wenn der Motor läuft, läuft er absolut ruhig.

Zur Info, es ist ein Mopf II, Baujahr 98 mit dem "modernen" V6.

Beste Grüße

Lars


Habe eben in der Suche etwas gefunden:

Der Kurbelwellensensor streikt oft bei ca. 100.000km. Das wäre daher ein heißer Kandidat zum Wechseln.
Zitieren
#2

Hallo Lars...,

das hört sich bei dem "modernen" Motor nach einem Kurbelwellensensordefekt an.

Graetz...Willy:drive:

Helden leben lange - Legenden sterben nieTongue

Zitieren
#3

Hallo zusammen,

kurzes Update: Habe heute den KWS gewechselt. Läuft wieder prima!

Ich habe sogar das Gefühl, dass er im Stand ruhiger läuft. Vorher waren immer so kurze Motoraussetzer zu spüren. D.h. der Motor hat sich im Stand immer etwas "geschüttelt".

Das ist jetzt weg.

Übrigens, den Sensor gibt´s im Zubehörhandel für knapp 50 Euro....von Bosch.

Wechsel war mit der hier geposteten Anleitung supereinfach.

Vielen Dank nochmal. :daumenh:

Beste Grüße aus Sachsen

Lars
Zitieren
#4

So häng mich hier mal ran um nicht extra nen neuen Thread aufzumachen.

Mein 1990 /300er hat ein kleines Problemchen.
Eigentlich springt er immer ohne Probleme an - auuusssser er "verschluckt" sich beim starten ! (Also zünden - Motor springt kurz an und geht dann aus! weil z.b. vergessen wurde - bissle Gas zu geben damit er auf Drehzahl kommt!).

Nach "verschlucken" leiert er nur noch und es fühlt sich so an als kriegt er keinen Sprit !

Als er das das letzte mal hatte hab ich ihn hinten mit dem Wagenheber an den Spritpumpen hochgenommen um zu schauen/hören ob die laufen.
Allerdings hat das hochnehmen schon gereicht das er auf Anhieb wieder angesprungen ist.
Jetzt hab ich mich mal durchs Forum gelesen und versuche gerade mal - Batterie abklemmen, mal 30min warten! (werd gleich mal berichten!).

Dann hab ich was von Kurbelwellensenor gelesen (ob ich den mal tauschen sollte?) - Vielleicht kennt jemand das Problem (Saison beginnt in knapp 14 Tagen - und so ein "Schluckauf" im "öffentlichen Verkehr" wäre mehr als unschön :wimmer:

Hoffe ihr habt ein paar Tips für mich auf Lager - wäre dankbar.
Gruß Volker
Zitieren
#5

laut DB Forum scheint es tastächlich der Positionsgeber Kurbelwelle zu sein. Exakt die gleiche Fehlerbeschreibung !
Nur komm ich mal wider nicht mit meinem EPC klar !
Wo suche ich ? bei Elektronik, bei Getriebe usw. damit ich a.) die exakte Einbauposition finde sowie die genaue Teilenr.
Laut I-Net müsste die Teilenr:
MERCEDES-BENZ (A 002 153 9028)
MERCEDES-BENZ (A0021539228) sein.
Gebe ich diese beim EPC ein, kriege ich kein Teil gefunden!
Ich kämpf jedesmal mit dem EPC von DB, bis ich zufällig mal die Teile finde. Vom WIS ganz zu schweigen [Bild: 1f641.png]:(
Achja hier noch der Link zur erwähnten Fehlerbeschreibung & Lösung:
http://www.db-forum.de/.../45453-sl-500-r129...
Zitieren
#6

EPC > Motor > "Motortyp" > Elektrische Ausrüstung > OT-Geber = Tadaaaaa...

Smile




Grüße...

http://r129-500sl.blogspot.de

[IMGR]http://up.picr.de/24669553ys.jpg[/IMGR]
Zitieren
#7

Tja wenn man weiß wo man suchen soll, dann klappt das auch - Danke!

Naja hab jetzt noch folgende Info bekommen, was mich in meiner Diagnose jetzt dann doch wieder verunsichert :hmm:

"Die Positionsgeber von Kurbelwelle und Nockenwelle sind ein Problem bei vielen etwas moderneren Benz-Motoren, meines Wissens aber erst ab den V6er und V8er M112 und M113 ab ca. 1998. Ich kenne nun nicht ganz genau die 300er Motorenausrüstung M103 beim 300 SL von 1990, bin mir aber relativ sicher, dass der noch eine OT-Signalisierung hat, die recht stabil ist in jenen Jahren. Ein Bauernmotor, sanft laufend und kreuzbrav im Normalfall. Aus Sicht der Zuverlässigkeit wohl der allerbeste SL R 129-Motor.

Der Kollege, der hier mit einem 500er von 2001 vergleicht, hat tatsächlich einen der neueren Motoren M113 drin, die HABEN dieses Problem, wie ich auch von meinem S 320 W 220 weiß, V6 mit M112, bei dem auch diese Sensoren sehr gern mal abrauchten. Typischer Fehler nach irgendwas zwischen 120.000 und 180.000 km. ....

Aber das ist mit M103 von 1990 nicht vergleichbar. Das sind GANZ ANDERE Autos betreffs Elektrik, Elektronik, nicht vergleichbar mit der 1990 verbauten viel einfacheren und wartungsfreundlicheren Technik.

Mir riecht das erstmal nach einem der typischen Probleme der Elektrik, Masseband, korrodierte Kontakte, Zündschalter-Elektrik-Teil, uU. Störung mit etwas zu schwachr Ladespannung, mal überprüfen, ob er 14.5-14.6 Volt drauf kriegt. UU. Kaltstartregelung. Da ist m.w. so ein Schieber dran, der am kalten Motor anders steht als bei warmem. Gern zicken auch mal die Schläuche, dass der Motor irgendwo Nebenluft zieht. Das kann man einzukreisen versuchen, wenn man mit Startpilot bei abgenommenem Luftfilter mal die Schlauchanschlusstellen absprüht. Und erst wenn alle Stricke reißen, dann mal versuchsweise das Motorsteuergerät tauschen."
Zitieren
#8

Haste mal Fehler "ausgeblinkt"?
Wenn du da nämlich 6 oder 7 Fehler angesagt bekommst, die sich auf diverse Sensoren beziehen, KANN dein Problem auch vom MAS kommen.

Wenn du also noch nicht "ausgeblinkt" hast, sollte Das der erste Ansatz sein.




Grüße...

http://r129-500sl.blogspot.de

[IMGR]http://up.picr.de/24669553ys.jpg[/IMGR]
Zitieren
#9

Hab mir heute einen Ausblinker bestellt, sollte morgen, spätestens übermorgen da sein. (ok hätte mir auch einen selber gebastelt - wollte aber nicht "mitzählen" und hab mir dann was mit Impulsanzeige zugelegt! Werd in ja wohl öfters brauchen. :grrr:

Gruß
Volker
Zitieren
#10

So hab mir jetzt so ein Ausblinksdings (Zähler) zugelegt, Und wie läuft das jetzt? 16pol. Kupplung.
Hab jetzt schon mal probiert: 1 (Masse) - Schwarzes Kabel ran, 16 (Dauerplus) - rotes Kabel dran, 3 (Diagnose Modul) - gelbes Kabel dran.
Diagnose Knopf gedrückt - ok Display blinkt ein paar mal aber Anzeige bleibt auf Null was mach ich verkehrt?

Also der Zähler funktioniert ! Wenn ich gelb kurz an Masse halte, zählt er schön 1-2-3... hoch!

Gruß
Volker
Zitieren


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste