Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Getriebe schaltet nicht hoch...
#1

...okay, ich weiß, ist nicht neu.

Hallo Forumskollegen,

mein kleiner Japse hat seit gestern ein Problem. Es fing damit an, daß ich anhalten mußte, seit Fahrtbeginn war die Fahrstufe "D" eingelegt, als ich wieder losfahren wollte, bemerkte ich, daß ich mehr Gas als gewöhnlich geben mußte, um loszufahren. Danach lief er aber wieder normal und schaltete auch hoch.

Nach dem Abstellen und eineinhalb Stunden Trauerfeier, gings wieder nach Hause. Beim Einlegen der Stufe "D" merkte ich ein Rucken, welches stärker war als sonst. Auf der Fahrt durch die Ortschaft merkte ich erstmal nix, da ich fast 2 km hinter nem Mähdrescher hinterher geeiert bin. Als ich ihn überholen konnte, gab ich Gas, als ich an ihm vorbei war, hatte ich 80 km/h drauf und der Drehzahlbegrenzer meldete sich zu Wort.

Ich schaltet in Stufe "4" und wieder zurück, betätigte den W/S Schalter, aber es tat sich nix.

Heute bin ich dann frohen Mutes in die Garage gegangen, den SL angelassen und den Rückwärtsgang eingelegt. Als ich heraus fuhr merkte ich, daß er auf der leicht schrägen Auffahrt stehen blieb, was er vorher auch nicht machte. Weitere Fahrversuche ergaben folgendes.

R=Schlag beim einlegen
D=Schlag beim einlegen
Leerlaufdrehzahl bei P im Stand ca. 800, bei eingelegten D ca. 750
Beim Fahren in D, 4, 3, 2, 1 ist immer der gleiche Gang drin, kein Gangwechsel, auch nicht bei Kickdown.

Drehzahlen

2000 -- ca. 28 km/h
3000 -- ca. 48 km/h
5500 -- ca. 80 km/h -- und Drehzahlbegrenzer

Ich vermute mal, daß es der zweite Gang ist.

Mangels Meßstab, hab ich noch nicht den Ölstand geprüft.
Ausgelesen wurde auch noch nix.
Ölverlust konnte ich nicht feststellen, keine Flecken in der Garage.
Sicherungen hab ich, soweit ich sie finden konnte, Motorraum links, rechts und Kofferraum, geprüft, sind okay.
Ich hatte das Auto noch nicht auf der Bühne.

Alles was ich über die Suchfunktion gefunden hab war etwas mit 4. oder 5. Gang oder, geht garnicht.

Vielleicht kann mir ja jemand helfen.

Daten hab ich beigefügt.


[Bild: 26417100xd.jpg]




Danke, schon mal...

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#2

wenn er nur bis zum zweiten schaltet dann läuft er im Notlaufprogramm. Als erstes würde ich den Ölstand prüfen und wenn der stimmt Fehlerspeicher auslesen.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#3

Danke Jose', werd ich gleich nächste Woche angehen. Bekommt man den Meßstab eigentlich im Zubehör und welchen brauche ich bei dem Getriebe. Ist doch ein 722.6 oder.

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#4

Hallo Horst,

die Krankheitszeichen hatte ich vor 24 Monaten auch.
Wie ich das sehe und lese ist das ein Notlauf.
Mein Typ: SL 280, Baujahr 1997, deutsche Zulassung (spielt aber keine Rolle).

Fehler auslesen ist prima. Brachte bei mir aber kein Ergebnis (muss für Dich aber nichts heißen).

Meine Ursache damals: Der Stecker am Getriebe (unter dem Auto) mit den elektrischen Leitungen zum elektronischen Getriebe-Steuergerät (sitzt in der Nähe Fußraum Beifahrer) ist durchlässig geworden. Das Gemeine: Es tropft NICHT unter dem Auto, sondern das Getriebeöl wird langsam in Richtung Steuergerät gezogen (Kapillar-Effekt).
Kommt das Öl im Steuergerät an (so wars bei mir) gibt es nen Kurzschluss und der Notlauf beginnt.

Mercedes hat die Dichtung am Stecker direkt am Getriebe mehrfach geändert, weil das Thema nicht neu ist. Die Dichtungen haben je nach Alter unterschiedliche Farben. Bitte frag mich jetzt nicht, welches die aktuell richtige Farbe für dauerhafte Dichtheit ist...:wimmer:

Auf einer Bühne kann man leicht sehen, ob das der Fehler ist. Getriebe-Steuerdose aufschrauben und gucken, ob trocken. Wenig Geld und Aufwand.

Abhilfe wenn das der Fehler ist: Dichtung am Stecker tauschen. Steuergerät ausbauen (lassen) und reinigen (lassen).

Dichtung kostete damals 20 EUR. Bitte nur original wegen Änderungen in der Produktion (siehe Farbe Dichtung).

By the way: Eine gute Smile-Werkstatt kennt das Thema.

Hoffe, das hilft!
Sven
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#5

Danke für den Tip, Sven. Ich seh schon, ich muß auf die Bühne Big Grin

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#6

So, ich war beim Schrauber meines Vertrauens. Zusammen mit dem unten genannten Getriebespezialisten, haben sie sich des Japaners angenommen. Er lief im Notprogramm, Rückwärtsgang ist mechanisch defekt, wird immer lauter beim Schalten. Das Getriebe wird nun überholt. Am 30. kommt es raus und wird zerlegt, alle Verschleißteile erneuert. Melde mich wieder wenn ich genau weiß was es war.

http://www.dasoertliche.de/Themen/Demski...gerser-Str

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#7

Moin allerseits,

nun mal ne Rückmeldung zu meinem Getriebe.

der Schaltautomaten bekam eine neue Platine und Sensoren, der Stecker bzw. Dichtung wurde erneuert und die Verschleißteile auch. Incl. Montage lagen die Kosten bei 1.900 €. Das Getriebe schaltet nun wieder einwandfrei, kein rucken beim Schalten durch die Gänge, keine Gedenkminute beim Schalten und Kick down.

Ich hoffe daß es die nächsten 100k so bleibt...

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#8

Hallo Horst,
schön dass wieder alles läuft. Freut mich für Dich!!

Mein 722.507 ist diesen Winter auch zur Überholung fällig. Der Rückwärtsgang hat sich verabschiedet. Jetzt bin ich es leid immer nur so zu parken, dass ich wieder vorwärts wegfahren kann und ab Dienstag darf/will ich sowieso nicht mehr.


Gruß Carlo

Gruss Carlo
SL320 3/1996 (WDB1290631F134240)
[SIGPIC][/SIGPIC]
https://carlosr129sl320.wordpress.com
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#9

Tach,

Puuhh was hat der den für 1.900,00 Euro gemacht! Die Steuereinheit kostet im Zubehör ca. 130 Öcken der Filter nochmal ca. 20 Euro, der Stecker kostet bei Benz ca. 5 Euro dann noch das Öl sind vielleicht nochmal 100 Euro. Macht an Material ca. 260 Euro. Für den Einbau braucht man ca. 3 Stunden. Netter Stundenlohn würde ich sagen.

Gruß Thorsten
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#10

Du hast da einiges vergessen, schau mal beim Lesen etwas genauer hin Wink

Gruß Horst

...das Leben ist schön...
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von ThomaSL500
13.06.20, 11:16
Letzter Beitrag von teifiteifi
05.06.20, 08:54

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}