Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Keilriemen quitscht manchmal
#31

Hallo,

ja, es war tatsächlich die Spannrolle. Die neue ist drin und der RIemen quietscht (fast) nicht mehr. EIn-, zweimal hat er noch bissl gequietscht, ging aber gleich weg. Es sieht so aus, dass durch einen "Kupferwurm" die LiMa viel Strom erzuegen muss, also mehr Kraft zieht als normal. Ein neuer Keilriemen ist auch noch fällig, der wurde nicht rechtzeitig geliefert.

Viele Grüße
Thomas
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#32

du meinst sicher den Rippenriemen. spraye ihn mal mit dem "antiquitsch" ein gibt's bei
jedem autoteilehandel heißt Keilriemenspray!!
wie teuer war denn das Röllchen meines ist ja schon einige zeit her.
damals so um die 240 € glaube ich

frank66
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#33

Hi,

hab gerade nochmal in die Rechnung geschaut: 258,96 einschl.. Montage und Steuer. Ist wohl ein sehr firer Preis, vor allem wenn man bedenkt, dass das jetzt eine schnelle Aktion war, um den Verdecktermin zu halten.

Viele Grüße
Thomas
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#34

Mein Keilriemen gab neuerdings auch ein lautes Quietschen beim Gasgeben von sich. Habe heute den Tipp bekommen, WD40 aufzusprühen...,
Hat funktioniert, keine Töne mehr.
Wenn es jetzt am Sonntag ENDLICH passable Temperaturen gibt, geht's mal auf Tour (und Probelauf).
:drive:
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#35


http://r129-500sl.blogspot.de

[IMGR]http://up.picr.de/24669553ys.jpg[/IMGR]
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#36

Ja, du hast ja Recht, kam mir auch spanisch vor.

Riemen, Spanner und Spannarm habe ich erst vor knapp 2 Jahren erneuern lassen, vor 3 Wochen war er bei einer Inspektion, eine Woche später fing es beim Losfahren an, jedoch nur kurz.
Gestern zuerst wieder beim Losfahren, war aber nach 1 km weg. Dann das zweite Mal nach 2-3 stündiger Fahrtpause wieder, war dann auch nach ca. 1 km wieder weg, natürlich als ich angehalten und den Motorraum geöffnet hatte.
Das Quietschen trat dann ab und zu beim Fahren wieder auf, sogar im Leerlauf...
Hat jemand noch einen Tipp? (500 SL, Bj. 1991)
Gruß Gerald

erledigt. Riemenspanner erneut ersetzt.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#37

Bei mir ist inzwischen auch ein neuer Riemen eingebaut; der damals war zu spät geliefert worden. Jetzt ist alles, wie es sein soll: ruhig. Ich glaube, das ursprüngliche Quietschen, das meist direkt nach dem Anlassen bzw. beim ersten Höherdrehen kam, wurde von der Lichtmaschine verursacht, die dann eben mehr Strom für die Batterie liefern muss. Jedenfalls kam mir das logisch vor - oder ist das kompletter Unsinn???

Viele Grüße
Thomas
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}