Dieses Forum nutzt Cookies
Dieses Forum verwendet Cookies, um deine Login-Informationen zu speichern, wenn du registriert bist, und deinen letzten Besuch, wenn du es nicht bist. Cookies sind kleine Textdokumente, die auf deinem Computer gespeichert sind; Die von diesem Forum gesetzten Cookies düfen nur auf dieser Website verwendet werden und stellen kein Sicherheitsrisiko dar. Cookies auf diesem Forum speichern auch die spezifischen Themen, die du gelesen hast und wann du zum letzten Mal gelesen hast. Bitte bestätige, ob du diese Cookies akzeptierst oder ablehnst.

Ein Cookie wird in deinem Browser unabhängig von der Wahl gespeichert, um zu verhindern, dass dir diese Frage erneut gestellt wird. Du kannst deine Cookie-Einstellungen jederzeit über den Link in der Fußzeile ändern.

{myadvertisements[zone_1]}
Themabewertung:
  • 0 Bewertung(en) - 0 im Durchschnitt
  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5

Spanner Keilriemen Probleme
#1

Hallo Jungs,

habe mal wieder ernste Probleme. Hatte die Spannereinheit ausgebaut 500SL 129.066 (ist das System mit der Spannmutter+Spanschraube), weil der Riemen immer lockerer wurde.

Nach dem Einbau hatte ich folgendes Problem, ich bekomme nicht genug Spannung auf den Riemen, zuvor trennt sich die Mutter von der Spann-Schraube. Wenn ich das System richtig verstanden habe wird durch aufschrauben der Mutter gespannt, jedoch hab ich anscheinend zu wenig Material an den Spannschraube. Hat das jemand gehabt?
Ich musste ca 1mm von der Spannschraube abnehmen, da das Gewinde total zerstört war.

Nun zur eigentlichen Frage, gibts da ne Teilenummer für?
Und, hat das schonmal jemand gehabt???

Grüße :drive:
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#2

hallo john,

bau den kompletten spanner noch mal aus und überprüf das einvulkanisierte gummi. das geht gerne mal kaputt. den spanner in den schraubstock einspannen und verdrehen. wenn es leicht geht bzw. sehr langsam zurück kommt kannst du davon ausgehen das das gummilager defekt ist.

grüße andi
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#3

Hallo Andi,

ich habe die Mutter schon abgezogen, da war kein Gummi drin.
Jetzt reicht mir aber die Länge von der Spanstange nicht mehr, weil ich wie gesagt 1mm abtrennen musste.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#4

da wirst du auch keins finden. bau mal die komplette spannvorrichtung aus und schau sie dir mal richtig an.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#5

Das hab ich bereits getan Smile Sonst wäre es schwer geworden die Spannstange zu bearbeiten.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#6

Hallo John,
das Problem wird nicht an der Spannschraube liegen.
Wichtig ist zunächst, das die Große Schraube(siehe Bild) unten am gesamten Spannarm gelöst wird bevor man das Ganze überhaupt über die Einstellschraube spannen kann. Dies wird gerne vergessen und dann wird die Spannstange verbogen und die Schraube überdreht.

Ich hatte dieses Problem. Der Vorbesitzer hatte die Einstellschraube so weit gedreht, das die Stange krumm war. Ich hatte diese dann getauscht und das Ganze neu gespannt. Dennoch löste sich der Riemen wieder. Also baute ich den ganzen Spannarm aus. Er ist hat unten bei der großen Bestigungsschraube ein Gummilager. Dieses war innen abgerissen und so konnte man den Spannarm trotz Befestigung von Hand verdrehen. Also habe ich den gesamten Spannarm inkl. Spannstange erneuert.

Siehe (der untere):
http://www.kfzteile24.de/index.cgi?rm=sh...016,100082

LG Andreas


Angehängte Dateien
.pdf Spannvorrichtung aus-, einbauen M119 960.pdf Größe: 76.44 KB  Downloads: 44
.jpg spannrolle.jpg Größe: 174.41 KB  Downloads: 43
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#7

genau andreas, da sprach ich von.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#8

Unser Beiträge haben sich wohl überschnitten.
LG Andreas
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#9

Hi Andreas,

Ich glaube ich habe mich schlecht ausgedrückt.
Ich habe nicht das problem zu spannen weil ich vergessen habe was zu lockern.
Ich habe das Problem, das die Spannstange jetzt 1mm kürzer ist und das Material zu knapp wird um die benötigte Spannung zu erreichen. ich hatte das ganze System ja bereits ausgebaut und bearbeitet, leider habe ich nicht gemerkt, das durch aufschrauben der Mutter oben an der Spannstange, der Riemen gespannt wird und ich somit nun zu wenig Material an der Spanstange habe. Scheint wohl ein umgekehrtes Gewinde zu sein.

Ich hoffe ihr versteht mich jetzt.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}
#10

dann erneuer die spannstange.
Zitieren
{myadvertisements[zone_3]}


Möglicherweise verwandte Themen…
Thema / Verfasser Antworten Ansichten Letzter Beitrag
Letzter Beitrag von Mathes
04.01.15, 15:48

Gehe zu:


Benutzer, die gerade dieses Thema anschauen: 1 Gast/Gäste
{myadvertisements[zone_2]}